Wild Pumpkin Truffels

Wie verbringt ihr Allerheiligen? Egal, ob ihr noch müde von der gestrigen Halloween-Feier seid oder gerade vom Familienessen nach Hause kommt, dieses Rezept passt perfekt zum heutigen Feiertag. Lasst es euch schmecken!

Zutaten & mehr

  • 225g Wild Chocolate Affairs Cookies (fertig gebacken - circa 10 Stück)

  • 130g Hokaido-Kürbis

  • 20g Zucker

  • 10g + 35g Butter

  • 1 Messerspitze Zimt

  • 2 Pimentkörner

  • 2 Nelken

  • 1 EL Frischkäse

  • 35g Staubzucker

  • 1Pinch Vanillezucker

  • 1 Schuss Rum

Die Anleitung

Cutz Wild Chocolate Affairs Cookies frisch backen oder falls das überhaupt passieren kann, welche verwenden, die am Vortag übrig geblieben sind.

In einem Topf 30g Butter erhitzen und 50g Zucker darin schmelzen. Gewürze in einem Mörser zerstoßen und mit dem gemahlenen Zimt zum Zucker mischen. Die Masse vom Herd nehmen.

Den Kürbis in grobe Stücke teilen und in der Zuckermasse wenden. Auf einem Backblech verteilen, die restliche Zuckermasse darüber verteilen. Im Ofen bei 150°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist.

Den gebackenen Kürbis und das umliegende Karamell pürieren und etwas auskühlen lassen. Dann mit 100g Butter, dem Staubzucker, Vanillezucker und Frischkäse schaumig schlagen. Mit Rum verfeinern.

Die Cookies in der Hand oder mit einem Mixer/Food Processor fein zerbröseln und mit der Kürbismasse mischen. Kleine Kugeln formen und im Kühlschrank (oder Tiefkühler) etwas ruhen lassen, damit sie fester werden.

Kurz vor dem Servieren in Kakaopulver wälzen und genießen.