Backtipps zum You make me nuts

Bei CUTZ verwenden wir keine Stabilisatoren oder Backenzyme, die den Backvorgang künstlich stoppen. Denn für uns ist es wichtig, dass unsere Cookies so gut schmecken, wie bei unseren Großmüttern früher. Daher setzen wir nur auf natürlich Zutaten. Das heißt aber auch, dass unsere Cookies beim Backen auch etwas mehr Aufmerksamkeit brauchen, als ein Industriekeks.

Die Backzeit unserer Cookies hängt davon ab, wie dick die Cookietaler abgeschnitten werden. Wenn man sie circa 1 cm dick schneidet, dann erhält man beim You make me nuts mit 13 Minuten Backzeit einen soften Haferflocken Cookie. 

Wenn man ihn dünner schneidet reichen manchmal auch nur 12 Minuten im Ofen. Man erhält dann einfach etwas kleinere Cookies und klarerweise müssen die nicht so lange backen. Wenn man ihn dicker schneidet darf er auch mal 14 Minuten im Ofen bleiben. Im Gasofen brauchen die Cookies oft kürzer und auch im Airfryer sind sie meist schneller fertig.

Wie bei allen unseren Cookies gilt auch beim You make me nuts: er bäckt beim Auskühlen noch etwas nach. Zu kurz gebacken ist er, wenn er in der Mitte noch merklich feuchter ist, als am Rand. Wenn man ihn länger bäckt, macht das auch nichts. Dann wird er einfach crispy und schmeckt trotzdem richtig gut.

Das schöne an unseren CUTZ Cookies ist, dass man sie so backen kann, wie es den eigenen Vorlieben entspricht - mal kleiner, mal größer, mal chewy und mal crispy. Alles ist möglich!

Manchmal bäckt auch jeder Ofen etwas anders, also womöglich braucht es zwei oder drei Versuche, bis Du den für Dich perfekt gebackenen Cookie in der Hand hast. Aber hast Du es einmal geschafft, kannst Du dieses Backergebnis immer wieder aufs Neue genießen.

Und ganz unter uns, selbst unserem Hubert, der ja bei unendlich vielen Verkostungen tausende Cookies perfekt gebacken hat, ist es schon einmal passiert, dass die Cookies verbrannt sind. Da hatte der Ofen in einem Ferienappartement einfach einen defekten Thermostat und so schnell konnte er gar nicht schauen, war es zu spät. Aber das ist ja Gott sei dank die Ausnahme und nicht die Regel :-)

Und ein Geheimnis haben wir noch, aber das steht auf einer anderen Seite.